ZU DEN KURSEN!

Betriebswirtschaftslehre (Mündliche Prüfung) - Moderne Ansätze der Bilanzanalyse

Kursangebot | Betriebswirtschaftslehre (Mündliche Prüfung) | Moderne Ansätze der Bilanzanalyse

Betriebswirtschaftslehre (Mündliche Prüfung)

Moderne Ansätze der Bilanzanalyse

Zunehmend werden mathematisch-statistische Verfahren eingesetzt, die auch der frühzeitigen Erkennung von Krisen und Insolvenzen dienen sollen.

 

Die klassischen Analyseverfahren setzen vor allem auf Kennzahlen(-systeme). Dabei werden Kennzahlen verwendet, die verdichtete Maßgrößen und feste Formeln nutzen.

 

Dies engt aber insbesondere bei komplexen ökonomischen Lagen zunehmend die Anwendbarkeit und Aussagefähigkeit ein.

 

Daher wird vermehrt auf DV-gestützte mathematische Verfahren umgestellt wie beispielsweise die Diskriminanzanalyse.

 

Diese ist eine mathematisch-statistische Analyse von Gruppenunterschieden, die sich bei vorhergehender Festlegung von Test- und Kontrollgruppen ergeben. In solche Kontrollgruppen werden beispielsweise sowohl Unternehmen einbezogen, die Insolvenz anmelden mussten, als auch Unternehmen, die als wirtschaftlich erfolgreich gelten. In einzelnen vorab festgelegten Schritten wird nun verglichen, in welchen Bereichen und Kennzahlenwerten sich die Unternehmen innerhalb einer Gruppe, aber auch verglichen mit anderen Gruppen unterscheiden. Daraus werden anschließend die Daten des zu beurteilenden Unternehmens mit den Ergebnissen aus den Gruppenvergleichen in Beziehung gesetzt und daraus abgeleitet, mit welchen Unternehmen das zu beurteilende Unternehmen vergleichbar ist. So sollen insbesondere Risiken frühzeitig erkannt und vermieden werden können.

 

Die modernen Systeme werden laufend mittels mathematischer Berechnungsformeln verbessert und erweitert.