ZU DEN KURSEN!

Bilanzsteuerrecht | Steuerberaterprüfung - Bewertung von Wirtschaftsgütern - Lösung

Kursangebot | Bilanzsteuerrecht | Steuerberaterprüfung | Bewertung von Wirtschaftsgütern - Lösung

Bilanzsteuerrecht | Steuerberaterprüfung

Bewertung von Wirtschaftsgütern - Lösung

a) Eine Werterhöhung muss nach § 6 Abs. 1 Nr. 2 in Verbindung mit Abs. 1 Nr. 1 Satz 4 EStG vorgenommen werden, soweit eine voraussichtlich dauernde Wertverminderung nicht mehr vorliegt.
Höchstens sind die Anschaffungskosten anzusetzen.

b) Aufstellen der Buchungssätze:

Buchung Königsallee 13
unbebautes Grundstück 30.000,00 € an Erträge aus Zuschreibungen 30.000,00 €

Buchung Königsallee 15
unbebautes Grundstück 45.000,00 € an Erträge aus Zuschreibungen 45.000,00 €

c) Bewertung nach HGB:
Der niedrige Wert darf nach § 253 Abs. 5 HGB beibehalten werden. Auswirkung auf die steuerliche Bilanzierung: 
Der niedrige Wert ist steuerlich unzulässig. Keine Maßgeblichkeit der Handelsbilanz für die Steuerbilanz.