ZU DEN KURSEN!

Jahresabschlussanalyse - Nachfrage und Angebot

Kursangebot | Jahresabschlussanalyse | Nachfrage und Angebot

Jahresabschlussanalyse

Nachfrage und Angebot

Die Preis-Absatz-Funktion sei p = 10 - 2x.

Für das bessere Verständnis zeichnen wir zunächst die Preis-Absatz-Funktion (= Nachfragekurve).

Die Menge ist x = -0,5·p + 5.

Wichtig sind die folgenden Begriffe:

  • Sättigungsmenge und

  • Prohibitivpreis.

Die Sättigungsmenge xmax gibt an, wieviel der Konsument höchstens abnimmt. Selbst wenn er das Gut geschenkt kriegt, fragt er nicht mehr nach als diese Menge xmax. Peters Sättigungsmenge liegt bei xmax = 5 ME.

Der Prohibitivpreis (= Fluchtpreis = Reservationspreis) pmax zeigt an, dass ein Konsument höchstens diesen Preis zu zahlen bereit ist. Bei allen höheren Preisen (genauer gesagt, sogar schon ab dem Preis pmax), liegt die nachgefragte Menge bei x = 0. Im Beispiel 21 liegt Peters Prohibitivpreis bei pmax = 10 €.

Prohibitivpreis und Sattigungsmenge
Prohibitivpreis und Sattigungsmenge

Wenn der Preis für Bier steigt (z.B. von 6 € auf 7 €), so ändert sich eine endogene Größe, es kommt zu einer Bewegung auf der Achse, nämlich vom Punkt A (Preis 6 €, Menge 2) zum Punkt B (Preis 7 €, Menge 1,5). Wenn hingegen sein Einkommen von 1.000 € auf 2.000 € steigt, so verändert sich eine exogene Größe und die gesamte Preis-Absatz-Funktion für Peter bewegt sich nach rechts, denn er kann sich beim gleichen Preis mehr Bierflaschen leisten.