Prüfungsthema: Einspruchsverfahren in der AO

Das Finanzamt schickt uns Steuerbescheide oder andere Verwaltungsakte zu. Gegen die kann sich der Steuerpflichtige natürlich wehren. Das geschieht mit einem Einspruch. Aber wie funktioniert das? Wie lange hat man Zeit?

  • Start: 13.09.2021, ab 18:00 Uhr, 60 Minuten
  • Dipl. Finw. Kirsten Runge
  • Abgabenordnung, Bilanz nach Steuerrecht, Abgabenordnung (2020)


Dieses Webinar hat bereits stattgefunden. Sie können es nicht mehr buchen. Bei kostenlosen Webinaren wird der Mitschnitt links angezeigt, sobald er verfügbar ist.

Dieses Webinar hat bereits stattgefunden. Bitte informieren Sie sich auf unsere Website über die weiteren zukünftigen Webinar-Angebote.

Dieses Webinar wird kostenlos angeboten!
Sie müssen sich lediglich anmelden, um sich einen Teilnahmeplatz zu sichern.
KEINE KOSTEN! KEINE VERPFLICHTUNGEN!

In diesem einstündigen Webinar gibt Ihnen Dipl.-Finanzwrtin Kirsten Runge einen Überblick über prüfungsrelevantes Wissen aus dem Bereich der des Einspruchsverfahrens in der Abgabenordnung

Ihr Referentin

Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.

Was erwartet Sie?

Wer seine Steuererklärung einreicht, erwartet dann in mehr oder weniger kurzer Zeit den Steuerbescheid, also die Berechnung. Diese kann natürlich Fehler enthalten, sowohl vom Finanzamt gemacht, wie auch vom Steuerpflichtigen. Um diese zu korrigieren, kann der Steuerpflichtige innerhalb der Rechtsbehelfsfrist einen Einspruch einlegen.

Aber was ist ein Einspruch, was ist diese Rechtsbehelfsfrist? Diesen Fragen und wie lang man Einspruch einlegen kann, werden wir in diesem Webinar nachgehen.

An wen richtet sich das Webinar?

Das Webinar dient dem Aufbau des prüfungsrelevanten Wissens im Bereich "Recht" für angehende

Andere Webinare