ZU DEN KURSEN!

Bürgerliches Recht - Anfechtung

Kursangebot | Bürgerliches Recht | Anfechtung

Bürgerliches Recht

Anfechtung

steuerkurse JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien erwarten dich:
Steuerberaterprüfung Vorbereitung | schriftlich & mündlich


3018 Lerntexte mit den besten Erklärungen

1232 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

5070 Übungen zum Trainieren der Inhalte

5280 informative und einprägsame Abbildungen

Inhaltsverzeichnis

Willenserklärungen können auch nachträglich angefochten werden, wenn sich herausstellt, dass dem Rechtsgeschäft unbewusste Willensmängel zugrunde lagen. Eine Anfechtung kann erfolgen, wenn die Willenserklärung auf einem Irrtum (§ 119 BGB) oder einer falschen Übermittlung (§ 120 BGB) beruht oder sie aufgrund einer Täuschung oder Drohung (§ 123 BGB) zustande gekommen ist.

 

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Lesen Sie auch hier unbedingt die angegebenen Normen aufmerksam durch.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Es ist wichtig zu beachten, dass auch eine Anfechtungserklärung eine einseitige Willenserklärung ist. Um eine Anfechtung wirksam zu erklären, muss diese gegenüber dem Anfechtungsgegner erklärt werden (§ 143 BGB) und innerhalb einer bestimmten Frist (§§ 121, 124 BGB) abgegeben werden.

Wird das Rechtsgeschäft wirksam angefochten, ist es in der Rechtsfolge von Anfang an als nichtig anzusehen § 142 Abs. 1 BGB.

Lernvideos

Nun ein Lernvideo zum Anfechtungsgegenstand sowie der Wirkung und den Rechtsfogen der Anfechtung.

Die Anfechtungsgründe sowie die Anfechtungserklärung finden in den folgenden zwei Videos Betrachtung.