ZU DEN KURSEN!

Gewerbesteuer - § 8 Nr. 1 GewStG

Kursangebot | Gewerbesteuer | § 8 Nr. 1 GewStG

Gewerbesteuer

§ 8 Nr. 1 GewStG

steuerkurse JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien erwarten dich:
Steuerberaterprüfung Vorbereitung | schriftlich & mündlich


3680 Lerntexte mit den besten Erklärungen

1756 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

5852 Übungen zum Trainieren der Inhalte

5799 informative und einprägsame Abbildungen

Die Vorschriften zur Hinzurechnung von Entgelten für die Nutzung von Betriebskapital sind in § 8 Nr. 1 GewStG festgelegt, der sich in die Unterpunkte a) bis f) unterteilt. Um den Hinzurechnungsbetrag zu ermitteln, müssen alle folgenden Entgelte für die Nutzung von Betriebskapital gemäß den Ziffern a) bis f) hinzugerechnet werden. 

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Hinzurechnungen können grundsätzlich nur insoweit erfolgen, als sie vom Gewinn abgesetzt worden sind (§ 8 S. 1 GewStG).

Zum Thema Hinzurechnung von Finanzierungskosten gem. § 8 Nr. 1 GewStG ist der koordinierte Ländererlass vom 02.07.2012 ergangen (BMF-Schreiben vom 02.07.2012, BStBI 2012 I S. 654, Rz. 44, Beck'sche Textausgaben Steuererlasse 450 § 8/1). 

Nach § 8 Nr. 1 GewStG werden die unten näher erläuterten sechs verschiedenen Arten von Finanzierungskosten mit unterschiedlichen Prozentsätzen angesetzt und anschließend addiert. Von der Summe wird ein Freibetrag von 200.000 € abgezogen. Nach Abzug des Freibetrages wird ein Viertel des verbleibenden Betrages als Hinzurechnung angesetzt.

Hinzurechnung § 8 Nr. 1 GewStG

 

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

 

 Aufwand§ 8 Nr. 1
Buchst. 
%Ansatz
Zinsen kurzfristige Darlehen120.000 EURa100120.000 EUR
Zinsen langfristige Darlehen100.000 EURa100100.000 EUR
Renten, dauernde Lasten30.000 EURb10030.000 EUR
Gewinn stiller Gesellschafter20.000 EURc10020.000 EUR
Mieten oder Leasing für bewegliche WG50.000 EURd2010.000 EUR
Mieten o. Leasing für unbewegliche WG100.000 EURe5050.000 EUR
Entgelte für Lizenzen u.ä.40.000 EURf2510.000 EUR
Summe340.000 EUR
Freibetrag./. 200.000 EUR
Zwischensumme140.000 EUR
davon anzusetzen25 %
Hinzurechnung zum Gewerbeertrag 35.000 EUR

In den folgenden Videos gehen wir ausführlich auf die Hinzurechnungen nach § 8 Nr. 1 GewStG ein, geben Ihnen einen Überblick über diese Vorschrift und behandeln mit Ihnen Fälle.

Unter anderem wird im ersten Teil auf die Entgelte für Schulden eingegangen.