ZU DEN KURSEN!

Mündliche Steuerfachwirtprüfung - Vorbereitung auf die mündliche Prüfung

Kursangebot | Mündliche Steuerfachwirtprüfung | Vorbereitung auf die mündliche Prüfung

Mündliche Steuerfachwirtprüfung

Vorbereitung auf die mündliche Prüfung

steuerkurse JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien erwarten dich:
Steuerberaterprüfung Vorbereitung | schriftlich & mündlich


3792 Lerntexte mit den besten Erklärungen

1634 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

6222 Übungen zum Trainieren der Inhalte

5951 informative und einprägsame Abbildungen

Da die mündliche Prüfung mit immerhin 25 % in das Gesamtergebnis eingeht, bedarf diese einer gewissenhaften Vorbereitung. Neben der fachlichen Vorbereitung gibt es einige Punkte, die erledigt bzw. geklärt werden können, damit Sie sich am Tag der Prüfung voll und ganz auf sich konzentrieren zu können.

Eigene Verfügbarkeit absichern

Sobald Sie den Termin der mündlichen Prüfung kennen, sollten Sie sich darum bemühen, dass Sie sich an diesem Tag (und im Optimalfall auch in den Tagen davor) auf die anstehende Prüfung fokussieren können. Abhängig von Ihrer individuellen Lebenssituation muss ggf. eine Betreuung für Kinder organisiert und/oder Urlaub genommen werden. 

Anreiseweg

Meistens findet die mündliche Prüfung nicht unmittelbar am eigenen Wohnort statt, sodass Sie sich bereits frühzeitig Gedanken darüber machen sollten, wie Sie am Tag der Prüfung zum Prüfungsort gelangen können. Steht Ihnen ein Auto zur Verfügung? Gibt es eine zuverlässige Bus- oder Bahnverbindung? Kann Sie eventuell jemand zum Prüfungsort fahren? Gerade bei weiter entfernten Prüfungsorten bietet es sich an, sich für die Nacht vor der mündlichen Prüfung in einem Hotel einzumieten. Dies erspart i. d. R. viel unnötigen Stress am Tag der mündlichen Prüfung.

​Notwendige Prüfungsunterlagen und zugelassene Hilfsmittel zusammensuchen

​In der Ladung findet sich häufig einen Hinweis darauf, welche Prüfungsunterlagen und Hilfsmittel mit zur mündlichen Prüfung gebracht werden müssen und dürfen. Alle benötigten Unterlagen und Hilfsmittel können Sie am besten bereits am Abend vor der Anreise in die Tasche legen, die Sie mitnehmen werden.

Proviant einpacken

​Überlegen Sie sich, ob und was Sie als Stärkung oder Nervennahrung am Prüfungsort benötigen. Da Sie in aller Regel darauf angewiesen sein werden, sich selbst zu versorgen, sollten Sie ausreichend Proviant mitnehmen. Gut eignen sich Nüsse, Müsliriegel oder etwas Schokolade. Etwas zum Trinken sollte ebenfalls nicht fehlen. Während der Prüfung haben Sie stets die Möglichkeit, zu trinken.

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Stellen Sie sich am besten bereits zu Beginn ein Glas Wasser in Griffweite des eigenen Platzes. So haben Sie, falls der Hals trocken werden sollte, schnell ein Gegenmittel zur Hand und müssen nicht hektisch zur Flasche greifen und in der Stresssituation ggf. sogar noch etwas verschütten. Zudem kann das Trinken auch „taktisch“ eingesetzt werden. Benötigen Sie, z. B. während des Fachgespräches, eine längere Denkpause, können Sie in Ruhe einen Schluck Wasser nehmen, ohne dass die Prüfer dies als Denkpause bzw. Wissenslücke auffassen.

Outfit planen

Viele fragen sich, was sie am Tag der mündlichen Prüfung kleidungstechnisch tragen sollen. Natürlich geht es bei der mündlichen Prüfung in erster Linie um die fachliche Leistung der Prüflinge. Allerdings hat (auch) das äußere Erscheinungsbild einen Einfluss auf den Gesamteindruck, den die Prüfer von Ihnen bekommen. Sie sollten professionell, selbstbewusst und seriös auftreten.

Ihr Outfit sollte am Prüfungstag den Umständen entsprechend angemessen sein. Für die Herren bietet sich das Tragen eines dunklen Anzugs mit einem Hemd in weiß oder blau an. Eine Krawatte ist keine zwingende Voraussetzung. Falls Sie eine Krawatte tragen möchten, sollte diese möglichst einfarbig oder zumindest dezent gemustert sein. Für Frauen kommt z. B. ein Hosenanzug oder auch eine Kombination aus knielangem Rock und einer Bluse in Betracht. Gewählt werden sollten auch hier neutrale, gedeckte Farben.

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Im Zweifel: Lieber ein Outfit wählen, das zu „langweilig“ ist als eines, das zu sehr heraussticht.

Damit Sie sich die Gedanken um das Outfit nicht erst am Morgen vor Deiner Prüfung machen müssen (und im Zweifel die bevorzugte Bluse oder das Hemd gerade in der Wäsche ist), sollten Sie sich auch in dieser Hinsicht vorbereiten.

Uhr

Im Normalfall gibt es im Prüfungsraum eine Uhr. Da dies aber aus unterschiedlichen Gründen ausnahmsweise mal nicht der Fall sein kann, empfehlen wir, eine Armbanduhr, aber keine Smart-Watch, mitzunehmen. Stört sie am Arm, haben Sie die Möglichkeit, diese während der Vorbereitungszeit für Ihren ggf. zu haltenden Fachvortrag auf den Tisch legen.

Sonstiges

Denken Sie an sonstige, persönliche Gegenstände. Das können z. B. sein: Der Personalausweis, Medikamente, der persönlicher Glücksbringer, Taschentücher (für Freudentränen) etc.