ZU DEN KURSEN!

Einkommensteuer - Einsatz von Mitarbeitern

Kursangebot | Einkommensteuer | Einsatz von Mitarbeitern

Einkommensteuer

Einsatz von Mitarbeitern

Es liegt auch weiterhin eine freiberufliche Tätigkeit vor, wenn sich der Hilfe von Mitarbeitern bedient wird, solange der Stpfl. gemäß § 18 Abs. 1 Nr. 1 S. 3 EStG auf Grund eigener Fachkenntnisse leitend und eigenverantwortlich tätig ist. Der Angehörige des freien Berufes muss also durch sein persönliches Wissen und unmittelbare Verantwortung das Arbeitsergebnis der Mitarbeiter beeinflussen!

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Die Zahnärztin, die einen Assistenten am Stuhl hat, erbringt das Ergebnis der Behandlung immer noch wesentlich durch ihre eigenen Kenntnisse!

Expertentipp

Hier klicken zum Ausklappen

Wichtig ist aber, gerade in Abgrenzung zu Einkünften aus Gewerbebetrieb, dass der persönliche Arbeitseinsatz des Steuerpflichtigen den Einsatz von Kapital dominiert.

Insbesondere sollten auch die persönlichen Fähigkeiten des Steuerpflichtigen dominieren. Die Einkünfte aus selbstständiger Arbeit unterliegen im Gegensatz zu denen aus Gewerbebetrieb nicht der Gewerbesteuer. Einkünfte aus selbstständiger Arbeit können Einzelunternehmen, aber auch Gesellschafter von Personengesellschaften erzielen.