ZU DEN KURSEN!

Insolvenzrecht (Grundlagen) - Nachrangige Gläubiger

Kursangebot | Insolvenzrecht (Grundlagen) | Nachrangige Gläubiger

Insolvenzrecht (Grundlagen)

Nachrangige Gläubiger

Bleibt nach der Regulierung der Forderungen der Insolvenzgläubiger (§ 38 InsO) noch eine verteilbare Masse übrig, wird die anteilig auf die nachrangigen Gläubiger gem. § 39 InsO verteilt (z. B. Zinsen und Säumniszuschläge ab Eröffnung des Insolvenzverfahrens, Geldforderungen aus Strafverfahren usw.). Die nachrangigen Insolvenzforderungen erlangen selten eine praktische Bedeutung.