ZU DEN KURSEN!

Insolvenzrecht (Grundlagen) - Insolvenzgläubiger

Kursangebot | Insolvenzrecht (Grundlagen) | Insolvenzgläubiger

Insolvenzrecht (Grundlagen)

Insolvenzgläubiger

Insolvenzgläubiger gem. § 38 InsO ist, wer:

  • gegen den Schuldner einen persönlichen (nicht § 47 InsO),
  • vermögensrechtlichen (Geldleistung oder gem. § 45 InsO zu bestimmenden),
  • erzwingbaren (noch nicht verjährt) Anspruch hat (§§ 41, 42 InsO beachten; Anspruch muss nicht unbedingt schon fällig sein) und 
  • schon vor der Eröffnung des Insolvenzverfahrens begründet war (Rechtsgrund lag vor Stellung des Insolvenzantrages vor, ansonsten Neugläubiger)

 

Keine Insolvenzgläubiger sind hingegen:

  • Massegläubiger (§ 53 InsO)
  • Aussonderungsberechtigte (§§ 47, 48 InsO), wobei Absonderungsberechtigte (§ 52 InsO) in der Regel als Insolvenzgläubiger zählen